BB-Spiele Star Wars X-Wing 2.0 Turnier Dezember 2018 – Interview

Interview von Matthias “kart0ffelk0pf”

Während sich an anderer Stelle die vermeintliche deutsche Elite das sauer verdiente Geld von windigen Turnierveranstaltern aus der Tasche ziehen ließ (hier im O-Ton), traf sich der harte Kern Südbayerns ein letztes Mal in 2018 in Rosenheim – zumindest diejenigen, die sowohl dem Winterwetter als auch dem Weihnachts-Hangover trotzten.

Wir konnten sowohl den Sieger als auch den einzig teilnehmenden First-Order Spieler für unser Interview gewinnen.

Danke an die beiden und Euch viel Spaß beim Lesen.

Interview mit
SWEN „DACRUZ“
(1. Platz)

Ziel  Titelverteidigung

Es ist Samstag 08:30h und Start in einen hoffentlich erfolgreichen Tag, jedoch ist jetzt schon klar das auch ein Sieg den Schmerz nicht lindern wird, der entstehen wird da unser Florian sein letztes X-Wing Turnier spielen wird, da leider sein neuer Job kaum Zeit für das Hobby lässt.

 

Was hast Du gespielt und wie hast Du abgeschnitten?

 

Spiel 1 gegen Peter aus Rosenheim

 

Peter meinte gleich am Anfang, dass es sein 4-5 Spiel seit 2.0 sei und er wenig Erfahrung hat.

 

Ein vermeintlich leichter Gegner, was sich aber ganz schnell als Gegenteil herausgestellt hatte.

Seine Liste Boba, Guri und Lando im Fluchtshuttle. Für meine Liste der absolute Horror, da seine Schiffe alle nach meinen Fliegen konnten und mit Koordinieren von Lando und Advanced Sensors von Guri – wirklich kein Spaß.

Da ich komplett vor ihm aufstellen musste, habe ich mich entschieden 2 meiner Phantoms links und 2 rechts aufzustellen, um flexibler auf seine Aufstellung reagieren zu können. Der erste Zug, zu 99% harmlos, entpuppte sich für mich schon zum fast Debakel.

Ich habe mich zum Abdrehen nach innen entschieden, da ich nicht auf ihn zufliegen wollte. Meine 2er harte Kurve nach innen hat Peter, mit Boost koordinieren und 3er Straight von Boba, gleich in Runde eins auf eines meiner Phantoms schießen lassen. Ich verliere die 2 wichtigen Schilde und ich sehe das Spiel bereits in die falsche Richtung laufen. Das Problem ist eigentlich jetzt schon, dass ich das beschädigte Phantom abziehen muss, um es nicht gleich zu verlieren; kann aber genau deswegen nur noch 3 Schiffe zum Angriff führen, was die Liste gleich so viel schlechter macht.

Die Runden drauf konnte ich meine Phantoms so platzieren das immer ein anderes das Feuer auf sich zog. Lando hatte ich komplett ignoriert und habe mich auf die 2 wichtige Damage Dealer konzentriert, wobei Guri das weichere – aber nicht einfachere – Ziel war. Mit Koordinieren und Advcanced Sensors war es immer schwierig für mich zu erahnen wo Guri am Ende stehen würde.

Nach einem wirklich harten und bis zur letzten Sekunde der 75 Minuten Spielzeit umkämpften Partie, ging ich dann mit Glück und ein paar richtigen Entscheidungen zum Schluss als Sieger von der Platte.

 

Spiel 2 gegen Arthur

 

Imperiale Alpha Strike Liste mit Bomber Rhymer, Vergelter Deathrain, Alpha Class Vynder und Lambda Shuttle Jendon.

Den Ini-Wurf habe ich gewonnen und Arthur musste komplett vor mir aufstellen. Bomber links, Rest rechts von mir.

Ich habe mich wieder verteilt aufgestellt um einfach abzuwarten wo er zuerst kommt.

Ich konnte seinen Bomber triggern und er ist zu forsch auf meine Phantoms zugeflogen, während seine restlichen Schiffe zu weit entfernt waren, um beim ersten Beschuss mitzuwirken. Genau das, was ich wollte, und so ging Ryhmer auch ohne mir einen Schaden zuzufügen.

Das einzig problematische für mich war, dass ich ins Astifeld fliegen musste, um diesen sicheren kill zu machen. Dementsprechend waren die nächsten Züge komplizierter zu planen, da das Enttarnen schwieriger wurde.

Deathrain und Vynder kamen nun angeflogen und konnten Ihre Torpedos abfeuern, meinen Gegenangriff konnte ich nicht kombiniert auf ein Schiff einstellen und so kam Vynder mit 2 HPS weg und Deathrain war auch im Hüllenbereich. Als das Shuttle auch noch da war, war es ein wilder Haufen Schiffe die hier und da natürlich gebumbed sind.

Nach auch wieder 75 Minuten konnte ich das Spiel für mich entscheiden.

 

Spiel 3 gegen den Lokal Matador Markus „Bumei“ 

 

Leider bockstarke Liste am Start mit 2 PS2 Bomber mit Raketensalve. Deathrain und Redline mit Protonen Torpedos, Bomben Schnickschnack schmarrn  🙂

Natürlich musste ich vor Deathrain und Redline aufstellen und fliegen was das ganze Spiel noch schwieriger gestaltet, da u.a. die Bombe 5 gerade aus nach meinem Enttarnen gelegt werden konnte und da schon in etwa klar war wo ich landen würde.

Meine Devise, so lange wie möglich auf max-Range zu bleiben und, wenn möglich, nicht von allen Schiffen gleichzeitig angreifbar.

Ist natürlich nicht dauerhaft möglich und ich musste irgendwann drauf.

Bomben und Torpedos sind mir um die Ohren geflogen und ich hatte ein paar Doppel Evades aus der Hand die mir das Leben leichter gemacht haben. Offensiv war es eher unterdurchschnittlich und wie es immer so ist, hat er genau da den Evade gewürfelt, wo ich Juke nicht einsetzen konnte. Und so kam zuerst Deathrain mit 2 HP weg und Redline mit 1 HP. Da hatte ich auch  schon 1 Phantom weniger und ein anderes stark beschädigt.

In den folgenden Runden verlor ich das zweite Phantom konnte aber Deathrain und Redline mitnehmen, musste aber die Hälfte eines weiteren Phantoms abgeben. Danach noch ein genialer Doppelblock von Markus aber zum Glück ohne zusätzliches Problem.

2 Phantoms gegen 2 Bomber die mit enttarnen natürlich einen riesen Vorteil hatten, war das Spiel soweit entschieden. Ich konnte kurz vor Schluss noch seine 2 Bomber zerstören und somit die heftige Alpha Strike Liste knacken.

 

Spiel 4 gegen Matthi „kartoffelkopf“ 

 

Schön, dass er extra von Nürnberg angereist ist. Aber eigentlich ein MUSS, als Squadrona Mitglied im Heimturnier mitzuwirken.

Und nach Regensburg, damals kleines Finale, war es wieder ein Aufeinandertreffen – dieses Mal mit Finalcharakter.  Eher selten zu sehen das eine 2 Schiff Liste in 2.0 vorne mitspielt, aber Matthi hat mit Boba und Guri nach Runde 3 die Führung mit sage und schreibe 2 Spielen 200 : 0. Also war Alarm angesagt. Beide Schiffe vollgepumpt mit Drogen, Schmuggelsachen und diversen Dingen die nicht Jugendfrei sind.

Matthi war sichtlich nervös, musste auch während dem Finale 2 mal zum Angstbisln und das war mein Vorteil im Spiel. Der erste Anflug war für mich genial, Boba und Guri aufgesplittet und ich konnte 3 Schiffe mit Evade und Fokus so positionieren das sie auf Boba 9 rote Würfel entgegen werfen konnten.

Nach der ersten Kampfphase waren die Schilde bei Boba weg und bei mir fehlte 1 Schild. 2 Runde konnte ich mit einem Phantom Boba blocken und wieder mit 3 auf ihn ballern. Aber mit mäßigem Erfolg, die roten Würfel wollten nicht so wie sein grünen mit Rerolls. 2 Schaden aus 10 roten Würfel mit Juke etc. Guri war mittlerweile auch da und so ging der Kampf erst so richtig los. Matthi musste Guri zweimal mit Advanced Sensors durch Astis fliegen lassen, um nicht in meiner Killbox zu landen. Super geflogen und für mich natürlich super schwer zu erahnen, da Guri eigentlich überall stehen kann nach seinem Zug.

Nach ein paar Beschussrunden war Boba auf 3 HP und Guri auf 2 HPs runter. Ich musste ein Phantom angeben und eines war in der Hülle. Leider bewegten wir uns ins unbeliebte Asti Feld und ich konnte nicht mehr so enttarnen wie ich wollte sondern musste. Sehr voraussehbar leider aber ich versuchte das maximale aus der Situation herauszuholen.

Dann kam eine Situation wo Guri mit 1 HP und einer 4 gerade aus sich aus der Affäre hätte ziehen können, aber Matthi meinte die 1er hart wäre besser. Er konnte mir zwar das zweite Phantom von der Platte nehmen, aber meine beiden anderen Phantoms haben Guri um den letzten HP erleichtert. So stand 5 Minuten vor Schluss der halbe Boba gegen ein halbes und volles Phantom. Da die Zeit aber knapp war hatte auch ein genialer Move von Matthi nicht mehr die Wende bringen können.

Das bedeutete nach wieder mal 75 harten Minuten den Sieg und somit den Turniergewinn.

 

Turnier Fazit

 

Alle 4 Spiele waren der absolute brain-fuck-up, aber dieses Mal konnte ich alle 4 Spiele mit dieser Liste gewinnen und somit meinen Rosenheim-Titel verteidigen, genialer Abschluss für 2019.

2.0 scheint mir viel mehr zu liegen als 1.0. Die Turnierstatistik bis dato, 5 Turniere, dabei zweimal Erster,  einmal Zweiter und zweimal Dritter. Insgesamt 21 Spiele davon 18 gewonnen und 3 verloren. Mit 2 verschiedenen Listen bin ich enorm Stolz und denke an Rücktritt…

man soll aufhören, wenn‘s am schönsten ist

… aber das ist dann doch nicht so einfach, weil‘s eben doch scheiß viel Spaß macht  😀

Von daher freu ich mich aufs nächste Turnier in 2019!

 

Welches Schiff war am heutigen Tag Dein MVP (bzw. welche Momente aus den vier Runden sind Dir noch besonders in Erinnerung)?

 

Schwierig zu sagen, mal blau, mal grün, mal gelb und oder rot.  😆

TIE Phantom mit Juke ist schon recht stark und macht mir sehr viel Spaß. Kann aber auch ganz schnell von der Platte gehen

 

Anstehende Punkteanpassung: Wenn Du eine Sache anpassen könntest, was & wie würdest Du ändern?

 

Also eine Anpassung reicht nicht, und sich da zu entscheiden ist schwierig.

  • Definitiv müssen der Vergelter und Bomber teurer werden. Um wieviel Punkte, kann ich nicht pauschal sagen.
  • Han Solo Gunner 4 Punkte ist ein Scherz, denke 8 bis 10 Punkte wären ok.
  • Evtl. sollten die 4-Würfel-Waffen alle ein wenig teurer werden, 2 bis 3 Punkte wären schon ok.

…und dann gibt es hier und da noch einige Sachen, würde aber jetzt zu lange dauern.

 

Welle 2 brachte zwei neue Fraktionen: First Order oder Resistance, aka Kylo oder Poe (oder gar Rey)? Auf welcher Seite stehst Du?

Habe ich mir mal angeschaut, aber zu wenig Zeit um wirklich ins Detail zu gehen. Denke aber, dass Poe und Rey nicht mehr so stark wie in 1.0 sind, und auch recht teuer. Der Bomber ist auch zu teuer meiner Meinung nach.

First Order hat da schon mehr aufzubieten;

und Manuel hat uns schon gezeigt, was FO kann. Mit ein wenig mehr Spielen bzw. Übung mit seiner Liste, hätte er das Turnier hier auch gewinnen können.

 

Vielen Dank für das Interview und Glückwunsch für den 1. Platz!

Interview mit
Manuel „The Only 117“
(7. Platz)
Was hast Du gespielt und wie hast Du abgeschnitten?

 

Ich habe mal die erste Gelegenheit genutzt auf einem Turnier First order auszuprobieren.

Da ich noch nicht soooo wirklich viel Turnier Erfahrung aufweisen kann, ist es für mich unerlässlich, eine ausgereifte Liste auf die Spielmatte zu bringen.

Ich habe mich für eine klassische Drei-Schiff-Liste mit einem Shuttle und zwei Aces entschieden.

Als soliden Anfang habe ich mir ein Shuttle überlegt, das möglichst lange überlebt und dafür trotzdem einen beachtlichen Schadensoutput aufweisen kann. Und wie könnte das besser gehen, als einem Schiff mit 4 Attack Dice und 5 möglichen Aktionen, die Möglichkeit zu geben mehrere Aktionen in einer Runde durchzuführen? Tavson kann somit mit Reinforce relativ lange leben und ist gleichzeitig zu stark, um Ihn einfach zu ignorieren.

Die zweite Wahl fiel auf einen 1.0 Veteran … Quickdraw.
Er kommt zwar nicht mehr an seine alte Form, ist aber mit 57 Punkten relativ billig und kann mit Fanatical auch noch nach dem Verlust seiner Schilde solide austeilen.

Blackout ist mit Trick Shot und einem Protonen Torpedo ein Killer. Er ist sehr manövrierfähig und kann sich mit seinen Autothrusters und dem Coordinate von Tavson auch gut Repositionieren, um diese auch los zu werden.

Bei den Ersten beiden Runden war ich relativ zufrieden. Ich hab sogar geschafft den Benedikt zu schlagen,

etwas das mir jetzt nicht gerade täglich gelingt.

Danach ging es mit Boba – Guri gegen einen 2.0 Klassiker, der mir schon in der Münchner Liga das Leben schwer gemacht hat. In den letzten Minuten ließ leider meine Konzentration nach, weswegen ich vergaß mein Turret auf QD zu drehen, dementsprechend nicht Schießen und nicht den entscheidenden Treffer auf Guri anbringen konnte.

Das letzte Spiel ging gegen eine massive imperiale Alpha Strike Liste, die sich mit brachialer Gewalt durch meine Schiffe gefräst hat und auch für Tavson einfach zu stark war

da muss ich noch mal an meinem Anflug feilen!

Insgesamt leider „nur“ ein 7. von 14 Plätzen.

 

Welches Schiff war am heutigen Tag Dein MVP bzw. welche Momente aus den vier Runden sind Dir noch besonders in Erinnerung?

 

Da gab es zwei Momente…

Der Eine bestand in einem Torpedo Schuss von Blackout nach Repositioning durch Hindernis auf 4-Lom. 1 Agility +1 für den Asti, -2 von Blackout und +1 Attack für Trick Shot bedeuten 5 Attack Dice vs. 0 Defense… Einfach nur schön  😉

Der zweite Bestand in dem vollen Ausschöpfen von Tavsons Potenzial. Mit Reinforce gegen zwei Gegner verteidigt, dabei jeweils einen Schaden kassiert, Fokus und TL genommen, um sich dann voll modifiziert in Range 1 revanchiert.

 

Anstehende Punkteanpassung: Wenn Du eine Sache anpassen könntest, was & wie würdest Du ändern?

 

Ich werde mit Sicherheit zukünftig die jeweiligen Schiffe in anderen Listen verbauen, sehe allerdings in dieser Liste keine größeren Veränderungsmöglichkeiten mit Potenzial, abgesehen davon den Torpedo wegzulassen.

Und dafür ist er einfach zu schön 🙂

 

Welle 2 brachte zwei neue Fraktionen: First Order oder Resistance, aka Kylo oder Poe (oder gar Rey)? Auf welcher Seite stehst Du?

 

Da ich in 1.0 schon ein Imperium und First Order Spieler war, habe ich in 2.0 daran erst einmal keine Änderung vorgenommen und es bisher auch nicht bereut.

 

Danke das Du Dir die Zeit genommen hast und Glückwunsch zu deiner Platzierung!